B2B Marketing

Sie haben sich sicherlich schon öfters gefragt was B2B Marketing bedeutet und wie es funktioniert. Mit diesem Artikel werde ich es ihnen ein Stück näher bringen.

Man bezeichnet die Verteilung von Gütern oder Dienstleistungen und Verkaufsförderung zwischen zwei oder mehr Unternehmen als B2B Marketing (Business-to-Business-Marketing). Einfach ausgedrückt nennt man die Geschäftsbeziehungen zwischen mindestens zwei Unternehmen Business-to-Business.

Der Sinn des B2B Marketing liegt darin, den Bekanntheitsgrad und das Image eines Unternehmens zu verbessern und damit potenzielle Neukunden zu gewinnen. Außerdem wird oft versucht eine Beziehung zwischen Anbieter und Kundenunternehmen aufzubauen. Diese Maßnahmen sind meist langfristig ausgelegt da vor allem Neukunden lange vor der Kaufentscheidung nach Hersteller oder Dienstleister recherchieren und zudem der Kostenaufwand ziemlich groß ist. Es ist besonders wichtig für ein Unternehmen am Anfang eines Kaufprozesses Anwesenheit zu zeigen wo sich die gewünschte Zielgruppe bewegt. Je nach Brache kommen unterschiedliche Möglichkeiten in betracht: z.b. online oder offline, weltweit oder nur Regional, TV oder Radio

Natürlich kann mann auch auf mehrere Möglichkeiten gleichzeitig setzen, damit sich das Produkt in den Köpfen besser verankert und die größt möglichen Kundenanzahl erreicht werden kann. Dies ist aber natürlich mit Mehrkosten verbunden. Außerdem darf die Werbung nicht überstrapaziert werden, da es sonst negative Auswirkungen haben wird und das Gegenteil bewirkt. Natürlich spielen im B2B-Marketing die Identifikation der Zielgruppe eine geringer Rolle als beim B2C-Marketing (Business-to-Consumer), weil sehr viele Produkte kundenindividuell erstellt werden im Gegensatz zu den Konsumgütern.

Die derzeit wirksamste Marketingstrategie auch beim B2B-Marketing liegt im Internet. Da dies nun sich schon zum 2. größten Werbemedium nach dem TV entwickelt hat. Die Medien Nutzung hat sich in den letzten Jahren stark verändert durch die wachsende Nutzerzahl. Im Jahr 2005 waren 55 Prozent der deutschen Bevölkerung online, nun sind es schon 73 Prozent mit steigender Tendenz. Für Unternehmen die Aufmerksamkeit und Käufer gewinnen wollen führt am Internet kein Weg vorbei. Auch die sozialen Netzwerke die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen rücken beim B2B-Marketing in den Mittelpunkt. Da man Kunden spezifisch werben kann, aufgrund von gespeicherten Nutzerdaten und Vorlieben.

Den besten Erfolg erzielt man über den sogenannten Online-Marketing-Mixes. Das Bedeutet Suchmaschinenmarketing, Social Media und natürlich eine Unternehmenswebsite. Das Internet bietet zudem auch für Unternehmer mit wenig Budget einen großen Werbeeffekt und dies weltweit!