Maschinenbau Adressen
aus Deutschland günstig kaufen

Hochwertige Adressen aus dem Bereich Maschinen, Anlagen und Apparate bereits ab 2,00 €

Adressen zu Maschinen, Anlagen und Apparate
  • Die Datenbank unseres Partners enthält für diese Branche 1672 Firmenadressen aus Deutschland

  • Die Datensätze enthalten folgende Verteilung der Betriebsgröße:

    838 Kleinbetriebe
    793 Mittelbetriebe
    41 Großbetriebe

  • Die 1672 Maschinen, Anlagen und Apparate sind folgenden zusätzlichen Branchen zugeordnet:

    Maschinen, Anlagen und Apparate Hersteller: 1672
    Maschinen Hersteller: 587
    Maschinenteile Hersteller: 154
    Metallbearbeitungsunternehmen: 29

ab 2,00 €
zzgl. 19 % MwSt. Preisänderungen vorbehalten.

Maschinenbau: der größte Industriezweig in Deutschland

Zu den fünf bedeutendsten Industriezweigen zählt der deutsche Maschinen- und Anlagenbau. Damit ist der Maschinenbau die wichtigste Branche in der Bundesrepublik – noch vor der chemischen Industrie oder dem Lebensmittelgewerbe. Während andere Wirtschaftsgruppen in ihrem Angebot meistens aktuelle Standards und Trends bedienen, setzen die Maschinenbau Hersteller auf individuelle Kundenlösungen in Einzel- und Kleinserienproduktionen. Zur Neukundenakquise sind in diesem Bereich relevante Maschinenbau Adressen von lokalen Unternehmen von Vorteil.

Die deutschen Maschinen-, Anlagen- und Apparatehersteller besitzen überwiegend mittelständische Betriebs- und Entscheidungselemente. Eine deutliche Anzahl der Firmen im kleinen und mittleren Segment sind durch ihre Spezialkenntnisse global führend.

Deutsche Maschinen dominieren im Export

Der Maschinen- und Anlagenbau in der Bundesrepublik Deutschland ist fokussiert auf den Export. Durch ausländische Aufträge liegt der Maschinenumsatz bei 74%. 2014 betrug der Weltmaschinen-Umsatz etwa 2.33 Milliarden Euro. Die weitere bedeutende globale Strukturierung macht sich in einem Aufschwung durch ausländische Investitionen im Maschinenbau bemerkbar.

Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau ist global führend in 21 von 31 Fachbereichen.

Der Anteil am globalen Handel liegt bei über 11% und machte die Branche zeitweise zum dominierenden globalen Anbieter, mittlerweile abgelöst von China mit 35%. Insgesamt erwirtschaftete der Sektor rund 140,2 Milliarden Euro durch Auslandsumsätze, 90,5 Milliarden Euro betrug der Inlandsumsatz 2014. Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau ist global führend in 21 von 31 Fachbereichen.

Innovationen halten den deutschen Maschinenbau an der Spitze

Maschinenbau Adressen helfen bei der Kundenakquise.
Aktuelle Adressdatenbanken vereinfachen die Neukundenakquise und das Anwerben qualifizierter Fachkräfte im Maschinenbau.

Die Maschinenbau Hersteller setzen stets auf neueste Technologien. Durch die einfallsreichen Produkte und Dienstleistungen wird die Konkurrenzfähigkeit des Kunden geschützt. Die Branche erwirtschaftete 2014 rund ein Viertel ihrer Verkaufserlöse mit neuen oder tatsächlich verbesserten Gütern. 2014 wurde mindestens eine Produkt- und/oder Prozesserneuerung bei drei Vierteln der Unternehmen durchgeführt. Etwa 6% des Gesamtumsatzes wurden für Innovationen im Bereich des Maschinenbaus 2014 aufgewendet.

Im Vergleich zu 8,9 % jährlich für Ausgaben im Bereich Forschung und Entwicklung ist dies eine deutliche Steigerung. Der Unterschied ist ein Anzeichen auf den hohen Einfluss der Aufwendungen im Forschungs- und Konstruktionsbereich, die erforderlich sind, ein neues Erzeugnis im Maschinen- und Anlagenbau zur Produktreife zu bringen. Die umfangreiche Datenbank Maschinenbau Adressen Deutschland bietet für diesen Zweck alle erforderlichen Infos zur Kontaktaufnahme.

Aktuelle Maschinenbau Adressen als Erfolgsrezept

Der größte Wert in einer Industriebranche mit höchsten technischen Ansprüchen sind qualifizierte Mitarbeiter. Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau beschäftigt mehr als 140.000 Ingenieure und Informatiker und zählt damit zu den bedeutendsten Arbeitgeber für den Ingenieurbereich. Der Bedarf an Fachkräften wird laut aktuellen Prognosen in den kommenden Jahren weiter steigen. Um auch weiterhin global konkurrenzfähig zu bleiben, ist das Anwerben und Halten qualifizierter Fachkräfte unabdingbar.

  • Ab- und Anwerben von qualifizierten Fachkräften
  • B2B-Werbung und Neukundenakquise

Sowohl zu Anwerben von Freischaffenden Ingenieuren und Freelancern als auch zur B2B-Kundenakquise ist eine Investition in aktuelle Adressdatenbanken mit Maschinenbau-Adressen von Vorteil. Hier finden Sie relevante Postadressen von Unternehmen in Ihrer Nähe oder bundesweit, sortiert nach Größe und Leistungsschwerpunkten. Auf diese Weise können Sie potenzielle Kunden und zukünftige Mitarbeiter direkt und ohne zusätzlichen Arbeitsaufwand ansprechen.

CD-Hülle und eingebundenes Foto: © vectorace und thomaslerchphoto, Gorodenkoff - Fotolia.com